Latücht Film & Medien e.V.
Neubrandenburg

Große Krauthöfer Str. 16,
17033 Neubrandenburg
Tel: (0395) 56389026
Fax: (0395) 5666612

Der Film im Detail

Do. 5.8. // ca. 21.00 Uhr (Einlass: 20.30 Uhr)

UND DER ZUKUNFT ZUGEWANDT

Böhlich entführt sein Publikum in eine Zeit des Aufbruchs im Osten Deutschlands,-eine Zeit, in der auch im Westen viele von einer besseren Welt im Osten träumten.

Deutschland 2019, Regie: Bernd Böhlich, Länge: 108 Minuten

Das erste, was die junge Kommunistin Antonia 1952 bei der Einreise in die DDR hört ist: „Wahrheit ist das, was uns nützt!“ Denn nichts soll den Aufbau einer neuen, viel besseren Welt stören. Im kleinen Fürstenberg wird sie von der SED-Kreisleitung gebührend empfangen und man kümmert sich um ihre todkranke Tochter. In der Sowjetunion wurde sie von ihren eigenen Genossen zu Unrecht verurteilt und ins Gefängnis geworfen. Nun schöpft sie endlich wieder Hoffnung.


In den Zwiegesprächen der Protagonisten ist Böhlichs Drama am stärksten - wenn die unterschiedlichen Sichtweisen auf Ost und West, auf die Sünden der Vergangenheit und die Kontinuitäten der Gegenwart in Bezug auf Idealismus und Realpolitik abgewogen werden.

Darsteller: Alexandra Maria Lara, Robert Stadlober, Stefan Kurth, Karoline Eichhorn u.a.

zur Liste