Jobs

Latücht Film & Medien e.V.
Neubrandenburg

Große Krauthöfer Str. 16,
17033 Neubrandenburg
Tel: (0395) 56389026
Fax: (0395) 5666612

Der Film im Detail

MO 05.12.2022 // 19:00 Uhr

DEFA-Reihe

VERBOTENE LIEBE

DDR 1990

Regie: Helmut Dziuba (nach Motiven der Erzählung „Der Sündenfall“ von Helmut H. Schulz), Länge: 91 Minuten

 

Darsteller: Julia Brendler, Hans-Peter Dahm, Gudrun Ritter, Dietrich Körner, Heide Kipp, Peter Sodann, Karin Gregorek u.a.

In unserer DEFA-Reihe zum 75. Jubiläum der großen Filmfabrik der DDR im Jahr 2021 zeigen wir einen Film, der Generations- und Interessenkonflikte zum Ende der DDR schonungslos offenlegt.

Georg ist 18 Jahre alt, er soll an der erweiterten Oberschule in der Stadt sein Abitur machen.  Doch nun steht er vor Gericht; angeklagt wegen sexuellen Missbrauchs einer  Minderjährigen. Rückblickend zeigt der Film die Liebesgeschichte zwischen ihm und der  13jährigen Barbara, die sich von klein auf kennen. Wir erleben die ersten Annäherungen, die  ablehnende Haltung der Eltern, die Anfeindungen der Nachbarskinder, so wie die Macht- und Hilflosigkeit der Schule. Ist die verbotene Liebe der beiden letztlich stärker als die  äußeren Widerstände?

Die Verfilmung wurde bei der DEFA mehrere Jahre diskutiert und hinausgezögert. Der Film bedient sich des Romeo und Julia-Motivs, legt die Handlung in die Gesellschaft der DDR und gewährt authentische Einblicke in das Familienleben der 80er Jahre. Die Jugendlichen agieren opportun, unvorsichtig und dem Herz folgend. Hervorragend ist Gudrun Ritter als Lehrerin. Auf dem nationalen Filmfestival der DDR 1990 erhielt sie für diese Rolle den Preis für die beste weibliche Nebenrolle.

Die Einführung in den Film übernimmt unser Vereinsmitglied Rüdiger Weber.

zur Liste