Jobs

Latücht Film & Medien e.V.
Neubrandenburg

Große Krauthöfer Str. 16,
17033 Neubrandenburg
Tel: (0395) 56389026
Fax: (0395) 5666612

Der Film im Detail

DO 02.06.2022 // 20:00 Uhr

ALLES IST GUTGEGANGEN

Frankreich 2022

Buch & Regie: Francois Ozon, Länge: 114 Minuten

Darsteller: Sophie Marceau; André Dussollier, Hanna Schygulla, Charlotte Rampling u.a.

Ozons 20. Regiearbeit ist ein Film über das Loslassen und den Tod, der auf mehreren Ebenen mit realen Verlusten zu tun hat und mit dem schwierigen Thema der Sterbehilfe

Für die Autorin Emmanuele verändert ein Anruf alles: ihr 85-jähriger Vater André hatte einen Schlaganfall, liegt im Krankenhaus, schwer gezeichnet und ans Bett gefesselt. Mit ihrer Schwester Pascale, oft auch allein, wacht sie an seiner Seite, nicht willens, sich dem Fatalismus hinzugeben. Er wird schon wieder, er hat ja immer alles überstanden. Aber eines Tages packt sie der Alte am Arm und mit heiserer Stimme fordert er, sein als siechend empfundenes Dasein zu „beenden“. Nach einem ersten Schock vertröstet sie ihn eine Weile mit Ausreden, doch von Mal zu Mal wird er resoluter in seinem Willen, bis zum letzten die Kontrolle zu behalten und die in Frankreich verbotene Sterbehilfe in Auftrag zu geben, notfalls in der Schweiz.

Wie geht man damit um, wenn ein nahestehender Mensch sein Leben beenden will und um aktive Unterstützung bittet? Sterbehilfe ist ein problematisches Thema und eines, bei dem es kaum ein Happy End geben kann. Ozon konstruiert das Abwägen und das Prozedere ebenso unsentimental wie ambivalent. Und der Film bietet die seltene Gelegenheit, die großartige Sophie Marceau wieder auf der Leinwand zu sehen. Die inneren Konflikte ihrer Figur spielt sie mit einer berührenden Zurückgenommenheit, die mehr andeutet als ausagiert.

zur Liste